Inhalt

Aktuelles

Ein geeignetes Wohnangebot für Menschen mit einer Beeinträchtigung in schweren Krisen zu finden ist schwierig. In der Praxis erweist es sich als höchst anspruchsvoll, die Abläufe, Rollen und Zuständigkeiten der verschiedenen involvierten Akteure zu definieren und koordinieren. Die beiden Psychiatrieverbunde Nord und Süd, INSOS SG-AI, das Amt für Soziales, die Pro Infirmis St. Gallen-Appenzell und die KESB haben in Form einer Charta die Eckpunkte einer verbindlichen Zusammenarbeit erarbeitet. Diese Charta wird am Mittwoch, 7. November, vorgestellt und diskutiert.

Veranstaltung Charta 07.11.2018

Am 4. Juli fand einmal mehr die LAP-Feier für die Absolventen der FaBe und AGS statt. 86 Fachfrauen und Fachmänner Betreuung, EFZ, und fünf Assistentinnen Gesundheit und Soziales, EBA konnten im Fürstenlandsaal Gossau ihr Zeugnis entgegennehmen. Das KomikTheater der Sonnenhalde Tandem umrahmte den feierlichen Akt mit clownesken und berührenden Einlagen. INSOS SG-AI gratuliert den erfolgreichen Absolventinnen herzlich und wünscht ihnen viel Erfolg in ihrem Berufsleben. 

Präsentation LAP-Feier 2018

Neu gibt es eine Arbeitsgruppe zum Thema Behinderung und Alter, in der sieben Institutionen vertreten sind. Der Auftakt erfolgte Ende Mai mit einer ersten Sitzung, an welcher der Auftrag geklärt wurde, eine Standortbestimmung gemacht und der Frage nachgegangen wurde, wie man sich die eigene Zukunft diesbezüglich vorstellt. Prioritär wird das Thema Wohnen bearbeitet und anschliessend das Thema Arbeit. Grundlage ist die UN-BRK und damit ist klar, dass auch die KlientInnen einbezogen werden sollen. Die AG will bis Ende Jahr zuhanden des Verbands ein Papier mit verschiedenen Szenarien und Entwicklungsmöglichkeiten erarbeiten.

Das Thema Behinderung und Alter gewinnt mit der demografischen Entwicklung stetig an Bedeutung. Auch unsere Branche steht vor grossen Herausforderungen. INSOS SG-AI hat darum eine Veranstaltung organisiert - die Unterlagen dazu sind im internen Bereich zu finden - und will jetzt eine Arbeitsgruppe bilden, um die anstehenden Fragen und Probleme gemeinsam zu lösen. Kernthema wird sein, wie Alternativen zum Pflegeheim gestaltet werden können. Interessierte wenden sich bitte an die Geschäftsstelle 071 726 88 88 oder info@remove-this.insos-sg-ai.ch .

Das Thema Alter und Behinderung brennt vielen Institutionen unter den Nägeln. Zum einen nimmt der Pflegebedarf von vielen älter werdenden Menschen mit Beeinträchtigung zu, zum andern brauchen viele Seniorinnen und Senioren neue Tagesstrukturen. INSOS SG-AI hat das Thema in seine Strategie 2016-2020 aufgenommen. Am 23. Februar 2018 organisiert er jetzt eine erste Veranstaltung unter dem Titel "Behindert und alt - eine neue Herausforderung?". Die detaillierten Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer.

Behindert und alt - eine neue Herausforderung?

Zum ersten Mal in der Geschichte der Ausbildung können angehende Fachfrauen/Fachmänner Betreuung ihr Können als Profis unter Beweis stellen. Unter dem Titel FA-BEST findet dieses Jahr in St. Gallen die erste Meisterschaft der Betreuungsprofis statt, und zwar am Samstag, 18. November, 2017, von 13.30 bis 17.30 Uhr an der OdA GS, Flurhofstr. 152, St. Gallen, wo sich die Besucher und Besucherinnen von der Professionalität der Fachfrauen/Fachmänner Betreuung beeindrucken lassen können. Mehr dazu erfahren Sie unter www.fa-best.ch

Am 12. März 2018 verleiht das FORUM.INTEGRATION zum zweiten Mal den Beruflichen Integrationspreis Ostschweiz im Pfalzkeller St. Gallen. Der Integrationspreis zeichnet Unternehmen aus, die sich für die berufliche Integration von Menschen mit Beeinträchtigung in den ersten Arbeitsmarkt einsetzen. Die Nominierungen für den Preis erfolgen durch Fachorganisationen und soziale Einrichtungen, die mit dem betreffenden Unternehmen zusammenarbeiten, durch das Unternehmen selbst oder durch Dritte. Interessiert? Weitere Informationen finden Sie im Flyer.

Beruflicher Integrationspreis 

Mensch zuerst Schweiz, eine Selbstvertreterorganisation mit Sitz in Rorschach, bietet am Donnerstag, 21. September 2017, eine Veranstaltung an unter dem Titel "Einladung zur Hilfestellung beim Abstimmen". Die Organisation zeigt Menschen mit und ohne Behinderung Videos, die ihnen helfen sollen, die Vorlagen vom Abstimmungswochenende von Ende September besser zu verstehen. Details entnehmen Sie bitte dem Flyer.

Mensch zuerst Veranstaltung Abstimmung

Am 5. Juli 2017 richtete INSOS SG-AI für die 84 Absolventinnen und Absolventen der FaBe Fachrichtung Behinderung und die neun Assistentinnen Gesundheit und Soziales, Bereich Behinderung, eine würdige LAP-Feier aus. Die Feier, die im Hotel Sonne, Altstätten, stattfand, stand unter dem Motto "Auf Augenhöhe". Junge Berufsabgänger/innen und Mitglieder des INSOS Rats waren auf der Bühne im Dialog, und zwar "auf Augenhöhe, mal anders": Im Mittelpunkt der Feier stand die Übergabe der EFZ- und EBA-Zeugnisse. Für die musikalische Umrahmung sorgte das Trio Anderscht.
Wir gratulieren allen 93 Lernenden, dass sie die LAP-Prüfung bestanden haben und wünschen ihnen einen guten Start ins Berufsleben!

LAP-Feier 2017 Präsentation

Das Kantonsspital St. Gallen und die Stiftung Kronbühl haben eine Reihe von Instrumenten, Abläufen und Prozessen erarbeitet, mit deren Hilfe den besonderen Bedürfnissen von Menschen mit einer (schweren) Behinderung bei der Pflege und Behandlung im Spital besser Rechnung getragen werden und die die Zusammenarbeit Spital-Institution und/oder Angehörigen vor Eintritt ins Spital, während dem Spitalaufenthalt und in der Nachsorge optimieren sollen. Diese Instrumente sind am 22. Mai an einer Veranstaltung präsentiert worden und werden für die Vereinsmitglieder ca. Ende August  im internen Bereich zugänglich sein. 

Wenn Menschen mit einer (schweren) Beeinträchtigung eine medizinische Behandlung im Spital brauchen, sind alle Akteure gefragt. Die Gestaltung der Schnittstellen zwischen den Behinderteninstitutionen und einem Spital ist anspruchsvoll. Zusammen mit dem Kantonsspital St. Gallen hat die Stiftung Kronbühl eine Reihe von Instrumenten entwickelt, welche die Zusammenarbeit optimieren sollen. Am Montag, 22. Mai, 2017, findet dazu eine Veranstaltung im Kantonsspital St. Gallen statt.

Medizinische Versorgung in den Spitälern

Am 23. März 2017 fand die Kick off-Veranstaltung zur UN-BRK statt. Die Verbandsmitglieder finden den Tagesrückblick im internen Bereich unter UN-BRK. Jetzt geht es darum, eine Arbeitsgruppe zu bilden, die einen Aktionsplan erarbeitet mit Zielen und Massnahmen. Der Aktionsplan soll den Vereinsmitgliedern als Hilfsmittel dienen, die UN-BRK im institutionellen Alltag umzusetzen. Interessierte Institutionen können sich bis am Freitag, 31. März, bei felicitas.leibundgut@remove-this.insos-sg-ai.ch melden. Wir freuen uns, wenn Sie dabei sind!

"UN-BRK - Chancen und Herausforderungen" - unter diesem Titel bietet der Verband am Donnerstag, 23. März 2017, für seine Vereinsmitglieder eine Veranstaltung an, an der die UNO-Menschenrechtskonvention für Menschen mit Behinderung im Mittelpunkt steht. Diese beinhaltet einen Paradigmenwechsel von der Objektorientierung hin zur Subjektorientierung, der nicht ohne Folgen für die Behindertenorganisationen bleiben wird. Welches Innovationspotenzial steckt in der UN-BRK? Wie wollen wir dieses nutzen? In welche Richtung wollen wir unsere Dienstleistungen weiterentwickeln? Die Veranstaltung ist der Auftakt für den UN-BRK-Aktionsplan, den der Verband im Laufe des Jahres erarbeiten will.

UN-BRK - Chancen und Herausforderungen

Die Pro Infirmis St. Gallen-Appenzell lädt am Freitag, 23. Juni 2017, ein zur einer Tagung unter dem Titel  "Auf Augenhöhe". Die Tagung richtet sich an Menschen mit einer kognitiven Beeinträchtigung, Angehörige und Fachpersonen aus dem Sozialbereich. Das Thema Selbstbestimmung wird von allen Seiten beleuchtet - und auch neu beleuchtet. Gespräche  auf Augenhöhe und das Finden von neuen Impulsen für das Zusammenleben sind das Ziel.

Flyer Tagung "Auf Augenhöhe"

Die OdA lädt ein zu einer Veranstaltung, an der sie die Attestausbildung Assistentin/Assistent Gesundheit und Soziales vorstellt. Diese findet am 25. Januar 2017 von 16-18 Uhr in den Räumlichkeiten der OdA statt und richtet sich an Ausbildungsbetriebe. Im Mittepunkt stehen die wichtigsten Bestimmungen rund um die Attestausbildung und die Anforderungen an die Ausbildungsbetriebe. Dann wird informiert über den Schullehr- und Bildungsplan, die Einsatzmöglichkeiten und die anfallenden Kosten bzw. den Nutzen für die Betriebe.

Informationsveranstaltung 25.01.2017

Am 11. Oktober 2016 erliess der Regierungsrat die ab Januar 2017 geltenden Höchstansätze. Er machte kleinere Anpassungen aufgrund der Stellungnahme von INSOS SG-AI. Hingegen gewährt er die von INSOS geforderte Berücksichtigung der Teuerung und  unvorhersehbarer Baukosten nicht.

Erlass Regierung Höchstansätze II 2016

Erläuterungen zu Erlass Regierung Höchstansätze II 2016